10 Fragen an den 1. Vorsitzenden Ingo Ritter

Ingo Ritter ist begeisterter Anhänger des Bergischen Handballclubs. Foto: Michael Schütz© Michael Schütz (mis)

Ausgabe Solinger Tageblatt vom 07.08.2019

10 Fragen an Ingo Ritter. Er ist der Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft Muckemau.

Worauf kann man als Solinger stolz sein?

Ingo Ritter: Auf die immer noch gelebte Tradition der Klingenstadt.

Was ist für Sie der höchste kulinarische Genuss?

Ritter. Ein richtig gutes Steak.

Was können Sie besser als die meisten Menschen?

Ritter: Leute mit meiner offenen Art überzeugen.

 Was ist Ihr Lieblingsplatz in Solingen?

Ritter: Die Klingenhalle bei Heimspielen des BHC.

Welches Konzert haben Sie zuletzt besucht?

Ritter: Das müsste DJ Bobo auf seiner 25-Jahr-Jubiläumstour gewesen sein. Ich war positiv überrascht, wie gut es war!

Mit wem würden Sie gerne einen Tag lang das Leben tauschen?

Ritter: Mit meinem Opa. Ich möchte wissen, wie es ist, als 93-Jähriger noch so fit zu sein, um dies dann als Ziel nehmen zu können.

Wie würden Sie einen typischen Solinger in drei Worten beschreiben?

Ritter: Verschlossen, mürrisch, aber herzensgut.

Was ist Ihre liebste Beschäftigung?

Ritter: Zeit mit Familie und Freunden verbringen.

Was würden Sie als OB als Erstes anpacken?

Ritter: Schwierig, aber ich denke, als junger Familienvater würde ich mich zuerst um eine kostenlose Kinderbetreuung bemühen.

Welchen heimlichen Traum hegen Sie schon länger?

Ritter: Träume habe ich sicherlich viele, aber davon ist keiner heimlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.